Seiteninhalt

Sie sind hier: Home - Touristik & Freizeit - Sehenswertes - Sehenswürdigkeiten - Aussichtspunkte

Orientierungstafel im Ortsteil Rielingshausen

Vorbei an der altehrwürdigen Kelter liegt in greifbarer Nähe nordwestlich der höchste Punkt des Ortsteils Rielingshausen  - der Erdhügel eines Wasserhochbehälters.

Obenauf thront, aus allen Richtungen sichtbar, der „ schiefe Stein“ – ein Felsklotz aus Muschelkalk, gebrochen im hiesigen Steinbruch. Die im Stein eingelassene  „Orientierungstafel“ des Heimatvereins Rielingshausen zeigt die Richtung auf rd. 50 markante Ziele der näheren und weiteren Umgebung und ist bestens geeignet als Ausgangspunkt für kleinere oder größere Rundwanderungen und Radtouren.

Auch die Richtungen auf die umgebenden Landschaftsformen, wie die Schwäbische Alb, der Schwäbisch-Fränkische Wald, der Stromberg, der Nordschwarzwald und der Schönbuch sind eingraviert. Bei guter Sicht bietet der volle Rundumblick inmitten von Weinbergen,Wald, Wiesen und Feldern manch´ optische Überraschung.

Impressionen:

 

Text und Bilder von Hans Jörg Vollmer

 

 

Schillerhöhe - Blick ins Neckartal und Umgebung

Von der Aussichtsplattform am Schiller-Nationalmuseum und am Literaturmuseum der Moderne schweift der Blick ins Neckartal. Im Westen erstreckt sich die Aussicht hin zum Hohen Asperg und weiter zum Michaelsberg, zwei beliebte historische Stätten.

 

 

 


 

 

Orientierungstafel am Naturdenkmal Galgen

Zu Fuß erreicht man den Aussichtspunkt Galgen im Norden des Marbacher S-Bahnhofes über die Kirchenweinbergstraße und die Heckenstraße (neben Friedhof). Am Ende der Heckenstraße biegt der Weg links ab und führt steil bergauf. Schon nach wenigen Schritten blicken wir oberhalb der Rebhänge hinaus auf Ermannhausen, den Lemberg und Marbach, bevor wir, auf dem Höhenrücken weitergehend, nach wenigen Minuten den Aussichtspunkt Galgen auf der rechten Seite erreichen. Vom Naturdenkmal Galgen aus genießen wir die herrliche Aussicht. Wir sehen hinüber zum Stromberg und über das Bottwartal bis zum Murrhardter Wald und bei schönem Wetter bis in die Löwensteiner Berge. Der 1997 vom Schwäbischen Albverein gestiftete Orientierungsstein ist hier eine gute Orientierungshilfe.

 

 


 

 

Aussichtspunkt Wasserbehälter Eck

Vor der Kelter der Weingärtner Marbach überqueren Sie die L 1127 und laufen den vierten Weg links hinauf zum Wasserbehälter „Eck“. Hier bietet sich die Aussicht auf den Asperg, den Stromberg, die Ottmarsheimer Höhe, das Bottwartal (mit dem Wunnenstein, dem Forstberg und dem Benning), sowie dem Murrhardter Wald und die Höhen bei Bürg bis hinüber zum Korber Kopf und rechts von Affalterbach zum Lemberg.

 

 

 

 

Metanavigation