Seiteninhalt

Sie sind hier: Home - BürgerService - Nachrichten-Archiv
12.10.2018

Jubiläumswoche
der Stadtbücherei
ab Montag, 22. Oktober

40 Jahre Stadtbücherei Marbach

Seit 1978 befindet sich die Stadtbücherei Marbach im ehemaligen Bankgebäude in der Hauffstraße. Aus diesem Anlass findet ab dem 22.10. eine Jubiläumswoche mit Lesungen, Festabend und Kinderveranstaltungen statt.

Den Auftakt bildet jedoch die Fotoaktion #bookfacemarbach, bei der nicht nur Bücherfreunde, sondern auch Hobbyfotografen und Selfie-Experten auf ihre Kosten kommen. Bei der Aktion werden Fotos gesucht, die auf kreative Weise ein Buchcover in das eigene Portrait einbinden. Wer sein Foto auf Facebook oder Instagram unter dem Hashtag #bookfacemarbach teilt oder es per E-Mail an leitung@stadtbuecherei-marbach.de schickt, dem winkt die Chance auf einen Preis. Dabei spielt es keine Rolle, wo das Foto aufgenommen wird und ob es sich bei dem Buch um ein Büchereiexemplar handelt. Die Aktion dauert bis zum Ende der Jubiläumswoche am 26. Oktober.

Eingeläutet wird diese mit einer gemeinsam mit dem Bürgertreff „Wir Für Uns“ organisierten Lesung mit Gunter Haug am Montag, 22.10. um 18:30 Uhr. Hier liest der schwäbische Autor aus seiner humorvollen Biografie „Ohne Worte“.

Es heißt zwar „Ohne Worte“ – besteht aber dennoch aus gedruckten 384 Buchseiten: Der in Stuttgart und auf der Schwäbischen Alb aufgewachsene Bestsellerautor Gunter Haug beschreibt in dem Buch „Ohne Worte – wie ich den Froschkönig besiegte““ genauso abenteuerliche wie zwerchfellerschütternde Episoden aus seinen zahlreichen Stationen als Zeitungs-, Radio- und Fernsehredakteur. Er sieht sich dabei gar nicht im Mittelpunkt des Geschehens stehen, sondern fungiert vielmehr als eine Art Reisebegleiter auf einer rasanten Zeitreise durch die vergangenen sechs Jahrzehnte. Haug, mittlerweile in Schwaigern bei Heilbronn lebend, ist in Stuttgart und Münsingen aufgewachsen, hat in Tübingen unter anderem Geschichte studiert und arbeitete beim SWR. Seit 2005 ist er hauptberuflich Moderator und Verfasser von mehr als 30 Büchern.
Der Eintritt ist frei – ein Spendenkässchen steht bereit. Für Bewirtung ist gesorgt.
    
Am Dienstag, 23.10. findet um 19:30 Uhr ein Festabend mit dem Entertainer Fabian Friedl sowie der Pianistin Amrit Schönauer statt.

 
Bei der Internationalen Vorlesestunde am Mittwoch, 24.10. um 15:00 Uhr treffen erstmals alle Vorlesepaten zusammen – die lustige Geschichte „Der Grüffelo“ wird in einem spannenden Sprachen-Mix – auf Deutsch, Schwäbisch, Englisch, Französisch, Italienisch und Arabisch vorgetragen.

Vorgelesen wird von den muttersprachlichen Vorlesepaten Victoria Vogt-McAdam, Bahia Arroudj, Andrea Deflorio und Laila Nouri. Heike Obleser aus der Stadtbücherei übernimmt den deutschen, Stadtarchivar Albrecht Gühring den schwäbischen Part. Wer also schon immer einmal in die arabische Sprache hineinhören wollte oder seine Englischkenntnisse testen möchte, ist ebenso willkommen wie jene, die Lust haben auf eine amüsante Kultgeschichte. Kinder jeden Alters sind ebenso herzlich eingeladen wie Erwachsene, Sprachkenntnisse oder eine Anmeldung sind nicht erforderlich. Stempel für den Treuepass werden im Anschluss an die Veranstaltung ausgegeben.


Am Donnerstag, 25.10. findet um 16:00 Uhr zunächst in Rielingshausen ein Bastelnachmittag statt – ohne Anmeldung, Materialkosten 1 EUR / 1 MARBACH – und am Abend wird es um 19:30 Uhr in Marbach hochspannend: Der Krimi-Autor Mark Roderick liest aus seinem Agenten-Thriller „Post Mortem – Spur der Angst“.

Es geht um die Geldeintreiberin Lina Sattler, die - im Hamburger Milieu als besonders gefühllos berüchtigt - beginnt, dem mysteriösen Tod ihrer Eltern nachzugehen. Als sie einem Hinweis nachgeht, wer ihre Eltern sind, stößt sie bald auf massiven Widerstand. Nur ein Mensch kann ihr helfen, ihre Vergangenheit wiederzufinden: Profikiller Kuyper. Als der feststellt, dass sogar das deutsche BKA in die Sache verwickelt ist, wendet er sich an Interpol-Ermittlerin Emilia Ness. Gemeinsam kommen sie einer internationalen Verschwörung auf die Spur, deren Drahtzieher alles daransetzen, nicht entlarvt zu werden. Der Bestseller-Autor, der sich hinter dem Pseudonym Mark Roderick verbirgt, hat schon drei Vorgängerbände im Rahmen der Reihe „Post Mortem“ veröffentlich. Er lebt inkognito nahe Stuttgart und arbeitet als Controller.
 
Eintrittskarten gibt es im Vorverkauf in der Stadtbücherei für 4€ und an der Abendkasse für 5€ inkl. Getränk - alternativ kann auch mit der MARBACH-Münze bezahlt werden. Die Buchhandlung Schilleria ist mit einem Büchertisch zu den Romanen des Autors vor Ort.
 

Zu Ende geht die Jubiläumswoche am Freitag, 26.10. mit einer Schüler-Lesung vom Autor Markus Orths, der sein Buch „Der reichste Junge der Welt“ vorstellt. Für den Bastelnachmittag um 15:00 Uhr gibt es Karten für 1 EUR / 1 MARBACH im VVK.

 
Mehr Informationen zur Stadtbücherei Marbach und zur Ortsbücherei Rielingshausen gibt es unter www.stadtbuecherei-marbach.de sowie telefonisch unter 07144/17125.

   


 

Metanavigation