Seiteninhalt

Sie sind hier: Home - BürgerService - Bürgerportal

Ausstellung eines Leichenpasses

Damit eine Leiche über die Grenzen der Bundesrepublik Deutschland hinaus befördert werden darf, muss zur Überführung ein Leichenpass vorliegen.

Mitarbeiter
Haag, Elke
Tel: 07144/102-219
Fax: 07144/102-386
Reichle, Margit
Tel: 07144/102-219
Fax: 07144/102-386
Verfahrensablauf

Ein mehrsprachiger Leichenpass muss grundsätzlich persönlich beantragt werden. Sie können aber auch das mit dem Transport beauftragte Bestattungsunternehmen den Leichenpass bei der Gemeinde beantragen lassen.

Hinweis: Der Leichenpass darf erst ausgestellt werden, wenn die für eine Bestattung vorgeschriebenen Unterlagen vorliegen.

Zuständigkeit

die Gemeinde, in deren Bezirk der Sterbefall eingetreten ist

Erforderliche Unterlagen
  • Sterbeurkunde
  • Todesbescheinigung
  • Genehmigung der Gemeindeverwaltung, in deren Bezirk der Sterbefall eingetreten ist
    (solange die Todesbescheinigung nicht den Vermerk des Standesbeamten trägt)
  • Genehmigung der Staatsanwaltschaft oder des Amtsrichters
    (bei Anhaltspunkten für einen nicht natürlichen Tod oder der Leiche eines Unbekannten)
Kosten/Leistung

Die Gebühren beziehungsweise Kosten für die Ausstellung eines Leichenpasses sind je nach Gemeinde unterschiedlich.

Rechtsgrundlage
 

(Die hier dargestellten Informationen werden von service-bw zur Verfügung gestellt)

 

Metanavigation