Seiteninhalt

Sie sind hier: Home - Kultur & Bildung - Literatursommer 2018

Literatursommer auf der Schillerhöhe und in der Marbacher Altstadt Familiengeschichten in der Schillerstadt

  

Die Baden-Württemberg Stiftung veranstaltet von Mai bis Oktober 2018 den Literatursommer Baden-Württemberg. Unter dem Motto "Frauen in der Literatur“ soll der Blick auf die Frau als Schreibende, als Lesende und als Protagonistin in von Frauen wie von Männern verfassten Werken gelenkt werden. Bedeutende Schriftstellerinnen werden vorgestellt und Frauenfiguren aus der Literatur laden dazu ein, sich mit ihnen zu identifizieren oder kritisch auseinanderzusetzen. Informationen unter  www.literatursommer.de


In Marbach gibt es unter dem Titel „Familiengeschichten“ eine Open-Air-Lesereihe der besonderen Art, die bereits in den Jahren 2009 und 2013 vor Schillers Geburtshaus stattfand. Ausgangspunkt und Inspirationsquelle der Lesereihe ist Friedrich Schiller, der Endpunkt und die Wahl der zu lesenden „Familiengeschichten“ ist offen. Im Literatursommer 2018 stehen die Frauen im Mittelpunkt: zu hören sind Anna Katharina Hahn, Uta-Maria Heim, die get shorties Lesebühne sowie Texte von Friedrich Schiller.

>> Flyer Literatursommer 2018 zum Download (pdf, 1,57 MB)

 
Unter dem Titel „In fremden Schuhen“ findet im Rahmen des Kinder- und Jugendliteratursommers im Literaturmuseum der Moderne und im Schiller-Nationalmuseum der Familiensonntag statt. Informationen unter www.dla-marbach.de

  

  

Auftakt des Literatursommers 2018 in Marbach ist am Montag, den 23.07.2018 um 20 Uhr in der Stadtbücherei, wo Uta-Maria Heim aus ihrem neusten Roman „Heimstadt muss sterben“ liest. Die Lesung wird musikalisch umrahmt von Johannes Weigle an der Singenden Säge.

  

Weiter geht es open air vor dem Rathaus am Freitag, 27.07.2018 um 20 Uhr, mit Anna Katharina Hahn, die aus ihrem Roman „Das Kleid meiner Mutter“ liest. Die Lesung wird durch Tommaso Ieva musikalisch umrahmt mit spanischer Gitarrenmusik.

Am Samstag, den 28.07.2018 kommt um 20 Uhr Friedrich Schiller selbst zu Wort. In der zweiten Open-Air-Lesung vor dem Rathaus leihen die beiden Sprecher Tobias Grauer und Antje Rennicke den Worten des großen Dichters Gewicht. In einer Textzusammenstellung von Birger Laing wird Schillers Frauenbild unter dem Titel „Schillers Frauengestalten“ untersucht. Der Marbacher Klarinettist Christian Teiber wird die Lesung musikalisch gestalten. Die Veranstaltung wurde als Eigenproduktion mit dem Schillerverein Marbach am Neckar e.V. entwickelt. Vor der Veranstaltung „Schillers Frauengestalten“ ist das Geburtshaus bis 19.30 Uhr geöffnet (Eintritt 3,-/1,50 €).

      

Der Marbacher Literatursommer endet am Sonntag, den 29.07.2018 um 18 Uhr mit einer Open-Air-Lesung vor dem Marbacher Rathaus der legendären Lesebühne get shorties, die in ihrer kabarettistisch-literarischen Lesebühnenshow mit ihrem „Best of Programm“ den Blick auf die Frauen in den Kurzgeschichten lenkt.

 

 

 

Der Eintritt zu allen Veranstaltungen des Literatursommers 2018 der Baden-Württemberg Stiftung in Marbach ist frei.

 

 

„Ein besonderer Dank gilt der Firma Leopold GmbH Verpackungen.“ 

 

 

 

 

 

Metanavigation