Seiteninhalt

Sie sind hier: Home - Touristik & Freizeit - Friedrich Schiller - Schillerpreis - Verleihung 2015

Verleihung 2015


 

 

Bürgermeister Trost verlieh den Schillerpreis der Stadt Marbach am Neckar an Andrea Breth
Gerhard Stadelmaier hielt die Laudatio

Der Schillerpreis der Stadt Marbach am Neckar 2015 wurde Andrea Breth verliehen

 

Der Schillerpreis der Stadt Marbach am Neckar 2015 wurde am 10. November, dem 256. Geburtstag Friedrich Schillers, an Andrea Breth verliehen. Die Theater- und Opern-Regisseurin feierte große Erfolge mit ihren Inszenierungen der Schillerdramen "Maria Stuart" und "Don Carlos", die das Preisgericht zu den besten der letzten Jahre zählt, und auf die es seine Entscheidung besonders bezog. Bürgermeister Jan Trost überreichte den mit 10.000 Euro dotierten Preis in einem öffentlichen Festakt in der Stadthalle Schillerhöhe. Die Laudatio hielt Gerhard Stadelmaier, ehemaliger Theaterkritiker der Frankfurter Allgemeinen Zeitung. 

 

Die Jury, die ihre Entscheidung Ende 2014 traf, sieht in Andrea Breths Schiller-Inszenierungen, in denen sie auf das ursprüngliche Wort des Dichters gesetzt habe, „eine Anmut, eine Demut und eine Vergegenwärtigungslust, die unvergleichlich sind“. Es entstehe der Eindruck, die Stücke seien neu geschrieben und als stehe der Autor wie selbstverständlich vor dem Zuschauer. Mit der Auszeichnung Andrea Breths wollten die Preisrichter auch das dramatische Werk Friedrich Schillers in den Fokus rücken. Zudem war ihnen wichtig, nach den Preisträgern der letzten Jahre, die für ihr politisches Wirken ausgezeichnet wurden, ein künstlerisches Werk zu ehren.

 

Metanavigation