Rundwanderweg 2 um die Schillerstadt Marbach - Altstadt und Weinberge

Weitere Informationen, Wegbeschreibung, gpx-Daten und Karte unter "Rundwanderweg 2 um die Schillerstadt Marbach - Altstadt und Weinberge" auf outdooractive >

Der ausgeschilderte Rundwanderweg 2 "Rund um die Schillerstadt Marbach" führt von der historischen Altstadt durch die Weinberge.

Von der Marktstraße/Rathaus gehen Sie die Niklastorstraße hinab. Vorbei an der Stadtkirche, dem Wilde-Mann-Brunnen, Schillers Geburtshaus und dem Goldenen Löwen kommen Sie zur Bottwartalstraße, die Sie überqueren und „Am alten Markt“ hinaufgehen. Sie folgen nun dem Württembergischen Weinwanderweg (rote Traube auf weißem Grund), gehen an der rechts liegenden Alexanderkirche und dem Friedhof aufwärts, biegen links in die Panoramastraße und gehen vor dem großen Parkplatz beim Krankenhaus rechts das Sträßchen hinauf. Oben links gehend kommen Sie zur Aussichtsterrasse in den Weinbergen. Der Aussichtspunkt öffnet nach Süden über den Neckar hinaus den Blick bis nach Ludwigsburg. Im Westen sehen Sie Benningen und hinüber zum Stromberg.

Außerdem befindet sich hier am Aussichtspunkt die zweite literarische Tafel des Wein-Lese-Wegs, die sich der Schriftstellerin Ottilie Wildermuth widmet. Von hier eröffnen sich Wandermöglichkeiten auf dem Wein-Lese-Weg (ausgeschildert, www.marbach-bottwartal.de)

Im weiteren Verlauf des Weges sehen Sie Rebflächen zur rechten Hand, blicken links zum Neckar mit Benningen und den gegenüberliegenden Rebhängen und hinab zur Häldenmühle.

Den Württemberger Weinwanderweg verlassend gehen Sie, vorbei an Streuobstwiesen weiter geradeaus, den Weg abwärts und kommen zu einer rechts liegenden, verwilderten Obstwiese, bei der Sie rechts, hier auf befestigtem Weg, zu den Goldäckern hinaufgehen. Bereits bei den ersten Aussiedlerhöfen gehen Sie rechts hinauf, biegen nach einem Feld nach links (ab hier wieder als Weinwanderweg markiert) und kommen zum Naturdenkmal Galgen mit den 1860 gepflanzten, inzwischen 30 m hohen Platanen. Von hier haben Sie einen herrlichen Rundblick; Orientierung gibt der 1997 vom Schwäbischen Albverein gestiftete Orientierungsstein.

Auf dem Höhenrücken weitergehend biegen Sie bei der nächsten Weggabel rechts ab und kommen in die Kirchenweinbergstraße, der Sie, die Viehwegbrücke und den Bahnhof links liegend lassend, folgen. Am Ende gehen Sie links unter den Bahngleisen hindurch und biegen danach rechts in den Ziegelhüttenweg. Er führt zur Schillerstraße, die Sie kurz abwärts gehen. Über den Cottaplatz gelangen Sie in die Niklastorstraße, die Sie wieder hinauf zurück zur Marktstraße/Rathaus führt.

Die Wanderung wurde zusammengestellt vom Schwäbischen Albverein, Ortsgruppe Marbach.