Friedrich Schiller

Sein Leben

Marbach am Neckar ist die Geburtsstadt Friedrich Schillers. Am 10. November 1759 kam er in der Niklastorstraße 31 zur Welt. Lange Jahre in Vergessenheit geraten, wurde das Gebäude im Jahre 1812 identifiziert und die Schillerverehrung in Marbach nahm ihren Anfang. 1859 gelangte es in den Besitz des Marbacher Schillervereins und wurde seitdem mehrmals völlig umgestaltet. Die Ausstellung, die 2009 eröffnet wurde, zeigt etwa dreißig Originalstücke aus der Lebenszeit und Wirkungsgeschichte des Dichters. Seine literarische Überlieferung hat im Schiller-Nationalmuseum auf der Schillerhöhe ihren Platz.

Dort steht in der kleinen Parkanlage auch das von Ernst Rau entworfene Schillerdenkmal, um das sich die Marbacher mehr als vierzig Jahre lang bemüht hatten und das erst 1876 aufgestellt werden konnte, nachdem Kaiser Wilhelm I. den Befehl zur Lieferung von 32 Zentnern französischer Geschützbronze zu dessen Guss gegeben hatte. >

Schiller-Führungen

Sie wollen sich auf Schillers Spuren begeben oder mit Friedrich Schiller höchst persönlich einen Stadtrundgang durch Marbach am Neckar machen? Dann sind Sie hier genau richtig. >

Schiller-Gedenkstätten

Zahlreiche Gedenkstätten zu Friedrich Schiller finden Sie in Marbach am Neckar. Informieren Sie sich und gehen Sie selbst auf Entdeckungstour. > 

Schillerwoche

Schillers Geburtstag, der 10. November, ist jedes Jahr Anlass, ihm eine ganze Woche mit zahlreichen Veranstaltungen zu widmen. >

Schillerverein

Der Schillerverein Marbach am Neckar will das Andenken an Friedrich Schiller in seiner Heimatstadt lebendig erhalten und darüber hinaus Stadtgeschichte und Heimatpflege fördern. Der Verein wurde am 18. Juni 1835 als "Verein für Schillers Denkmal" gegründet. >

Deutsche Schillergesellschaft

Die Deutsche Schillergesellschaft (DSG) ist mit über 2.500 Mitgliedern eine der größten literarischen Gesellschaften in Deutschland und Trägerverein des Deutschen Literaturarchivs Marbach. >

Schillerpreis

Der Schillerpreis der Stadt Marbach am Neckar wird alle zwei Jahre am 10. November, dem Geburtstag Friedrich Schillers, durch den Bürgermeister der Stadt übergeben. Der Preis geht an Persönlichkeiten, die in ihrem Leben oder Wirken der Denktradition Friedrich Schillers verpflichtet sind. >