Mobilität & Verkehr

Einladung zur Auftaktveranstaltung STADTRADELN am 1. Juli 2023

Einladung zur Auftaktveranstaltung STADTRADELN am 1. Juli 2023

Am Samstag, den 1. Juli 2023 um 10 Uhr, fällt der Startschuss für das diesjährige Stadtradeln.
Bürgermeister Jan Trost lädt alle Bürgerinnen und Bürger zur Teilnahme an der Auftakttour unter der Führung des ADFC Marbach ein.
Treffpunkt ist wie gehabt und bekannt, vor dem Marbacher Rathaus.
Die gemeinsame Tour führt nach Rielingshausen, mit einem kurzen Stopp an der Pop-Up „Tankstelle“, und wieder zurück. Für alle besonders Fahrradbegeisterten geht der Weg optional von Rielingshausen weiter nach Siegelhausen. Für jeden neuen Teilnehmer an dieser Eröffnungstour gibt es wieder die Marbacher STADTRADELN-Westen, damit Sie signalisieren können, dass Sie Teil des Gesamt-Marbacher-Teams sind!

Wann: 1. Juli 2023 um 10 Uhr
Wo: Vor dem Marbacher Rathaus, Marktstraße 23
Was: Eröffnungstour mit Pop-Up „Tankstelle“ in Rielingshausen und wieder zurück (Optionale  Weiterfahrt nach Siegelhausen)
Wer: Alle Fahrradbegeisterten

In diesem Zuge wird auch der Marbacher STADTRADELN-Wanderpokal wieder entgegengenommen und für das Siegerteam 2023 „aufpoliert“. Gratulation auch hier nochmal an das letztjährige Siegerteam, das Team vom ADFC Marbach am Neckar!

Wir freuen uns über eine rege Teilnahme der Bevölkerung am Gesamtevent und der Eröffnungstour. Setzten Sie gemeinsam mit der Stadt ein Zeichen für einen weiteren und wichtigen Schritt zu mehr klimafreundlicher Mobilität!

Bei Fragen zum Stadtradeln in Marbach am Neckar wenden Sie sich bitte an:

Marcel Schwarz
07144 102 249
Marcel.schwarz@schillerstadt-marbach.de

Wir wünschen Ihnen allen auch jetzt schon allzeit gute Fahrt und stets das passende Fahrradwetter und freuen uns, wenn Sie alle zahlreich am STADTRADELN 2023 und an der Eröffnungstour, am 1. Juli um 10 Uhr, teilnehmen!

Großer Erfolg beim Stadtradeln 2022: Vorjahreszahlen werden erneut getoppt

2,2 Millionen Radkilometer, 627 Teams und über 10.000 Radelnde – das Stadtradeln im Kreis Ludwigsburg geht erfolgreich zu Ende. Die aktivsten Kommu- nen, Teams und Einzelradler werden durch den Landkreis prämiert.
Über 10.000 Radlerinnen und Radler nahmen dieses Jahr am dreiwöchigen Radwettbewerb
„Stadtradeln“ teil und setzen mit über zwei Millionen erradelten Kilometern ein starkes Zei-
chen für die Radkultur im Kreis Ludwigsburg. Seit 2017 beteiligt sich der Landkreis an der
internationalen Aktion und erfreut sich über jährliche Zuwächse. „Dass wir dieses Jahr die Zwei-Millionen-Kilometer-Grenze reißen, ist schon etwas Besonderes“, freut sich die Radver- kehrsbeauftragte des Landkreises Ludwigsburg Lisa Röthinger. „Dazu beigetragen hat ein
großartiges Team an Koordinatorinnen und Koordinatoren, die in ihren Städten und Gemein-
den eifrig Werbung betrieben und viele eigene Aktionen auf die Beine gestellt haben!“
Die Ergebnisse im Detail: Von 39 haben dieses Jahr 34 Kreiskommunen am Wettbewerb teil- genommen (Vorjahr: 25 Kommunen), insgesamt waren 10.168 Radlerinnen und Radler unter- wegs (Vorjahr 8.344 Radelnde) und erradelten 2.261.001 Kilometer (Vorjahr 1.83 Mio.). Rein rechnerisch wurden dadurch 348 Tonnen CO2 eingespart (im Vergleich zu Fahrten mit dem Auto; Vorjahr 268 Tonnen). Aktuell liegt der Landkreis damit in seiner Größenkategorie lan-
desweit auf Platz 1 – allerdings läuft der Aktionszeitraum noch in einigen Kommunen, die fi-
nale Auswertung erfolgt erst nach Ablauf des gesamten Wettbewerbs.
Kreisweit haben sich 170 Parlamentarierinnen und Parlamentarier am Stadtradeln beteiligt – darunter 13 Bürgermeisterinnen und Bürgermeister – das sind rund 21 Prozent aller Mitglie-
der der Kommunalparlamente. Entscheidungen für die Radinfrastruktur und damit praktischer Klimaschutz vor Ort stehen bei diesem Wettbewerb ebenfalls mit im Fokus. Die Kommune mit dem fahrradaktivsten Kommunalparlament wird vom Klima-Bündnis in einer eigenen Preiskategorie ausgezeichnet.


Folgende Kommunen, Teams und Radler werden vom Landkreis prämiert:

Radaktivsten Kommune (meiste km pro Einwohner/-in)

•1. Platz: Oberriexingen (11,71 km pro Einwohner/-in)

•2. Platz: Schwieberdingen (9,55 km pro Einwohner/-in)

•3. Platz: Markgröningen (7,78 km pro Einwohner/-in)


Größte Teams (Gesamtkilometer)


•1. Platz: Mörike-Gymnasium Ludwigsburg (365 Radelnde, 53.141 km)

•2. Platz: W&W-Gruppe (194 Radelnde, 50.868 km)

•3. Platz: Bosch@Si (142 Radelnde, 45.292 km)

Beste Einzelradler (Gesamtkilometer)

•1. Platz: Rainer Breimaier (Team: Die Grünen, 2.433 km)

•2. Platz: Hardy Schulte (Team: ADFC - LB radelt, 2.288 km)

•3. Platz: Timo Köhler (Team: Im Esper, 2.286 km)

Den Gewinnerinnen und Gewinnern überbringen die beiden Radverkehrsbeauftragten des Landkreises, Madeleine Janker und Lisa Röthinger, die Preise in den nächsten Wochen persönlich. Unter allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern des Stadtradelns werden als Danke- schön zudem zehn Radpakete verlost. Und auch zur in diesem Jahr erstmalig ausgerichteten Fotoaktion steht eine Verlosung an: Wer mindestens sechs der Stadtradeln-Banner im Kreis besucht und fotografiert hat, darf auf einen von fünf 50-Euro-Gutscheine für lokale Fahrrad- händler hoffen.
Auch 154 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Landratsamtes bildeten ein Team und lande-
ten mit insgesamt 35.164 Kilometern (Vorjahr 29.228 km) kreisweit auf dem 4. Platz.
Landrat Dietmar Allgaier freut sich über das gute Ergebnis sowohl des eigenen Teams als
auch des gesamten Landkreises: „Ich bedanke mich bei allen, die – nicht nur während des Stadtradelns– aufs Rad umsteigen und so einen Beitrag zum Klimaschutz leisten. Wir nehmen
das als Ansporn, den Ausbau der Radinfrastruktur voranzutreiben und somit die Rahmenbe- dingungen für das Radfahren weiter zu verbessern. Ich gratuliere herzlich allen Gewinnerin-
nen und Gewinnern beim Stadtradeln 2022!“
Die Aktion fand im Landkreis zum sechsten Mal statt und auch für das nächste Jahr ist die Teilnahme geplant. Kommunen, die sich beteiligen möchten, können sich direkt mit den Rad- verkehrsbeauftragten des Landratsamts Ludwigburg unter radverkehr@landkreis-ludwigs- burg.de in Verbindung setzen. Alle diesjährigen Ergebnisse im Detail und mehr Informatio- nen zum Stadtradeln gibt es unter www.stadtradeln.de/landkreis-ludwigsburg.

Endspurt beim Stadtradeln

Das Stadtradeln im Landkreis Ludwigsburg geht auf die Zielgerade. Mit fast 9000 aktiven Radelnden beteiligen sich schon jetzt rund 600 Menschen mehr an der Aktion als im Vorjahr. Auch der aktuelle Gesamtkilometerstand von 1,2 Millionen Kilometer lässt auf einen erfolgreichen Abschluss hoffen.


Besonders erfreulich ist die große Beteiligung von Kreis- und Gemeinderäten: Knapp 20 Prozent der politischen Entscheidungsträger des Landkreises machen beim dreiwöchigen Radwettbewerb mit. Die Kommune mit dem fahrradaktivsten Kommunalparlament wird vom Klima-Bündnis in einer eigenen Preiskategorie ausgezeichnet.

Dieses Jahr findet im Rahmen des Stadtradelns erstmals eine Fotoaktion statt: Wer mindestens sechs mitmachende Kommunen mit dem Rad besucht und Beweisfotos schießt, sichert sich die Chance auf einen 50-Euro-Gutschein für einen lokalen Fahrradhändler nach Wahl. Es sind bereits jetzt eine ganze Reihe Bilder beim Landratsamt eingegangen. Die Einsendung der Bilder und damit die Teilnahme an der Verlosung ist noch bis zum 31. Juli möglich.

Zum Abschluss des Stadtradelnssind alle Teilnehmenden eingeladen, den Zukunftsmarkt des NaturVision-Filmfestivals in Ludwigsburg zu besuchen. Gemeinsam mit dem Klimaschutzteam des Landratsamtes sind die Radverkehrsbeauftragten am Freitag, 22. Juli dort mit einen Infostand vertreten. Es wird die Möglichkeit geben, personalisierte Urkunden auszustellen. Die ersten 100 Teilnehmenden erhalten darüber hinaus eine kostenlose Brezel als Belohnung für ihre erradelten Kilometer.

Der Stadtradeln-Wettbewerb geht noch bis zum 21. Juli – ein Einstieg ist weiterhin jederzeit möglich. Infos und Anmeldung: www.stadtradeln.de/landkreis-ludwigsburg

Info:
Stadtradeln ist eine internationale Aktion des Klima-Bündnisses. Privatpersonen sowie Vertreterinnen und Vertreter von Firmen, Vereinen, Verbänden, Institutionen, Kultureinrichtungen, Ämtern und (Hoch‐)Schulen schließen sich zu Teams zusammen, um drei Wochen lang möglichst viele Kilometer auf Fahrrad und Pedelec zu sammeln. In Baden-Württemberg fördert die Landesinitiative RadKULTUR den Wettbewerb. Mehr Infos und alle Ergebnisse unter www.stadtradeln.de

STADTRADELN 2022 in Marbach am Neckar

In Marbach am Neckar geht es ab dem 01.07.2022 beim STADTRADELN um nachhaltige Mobilität, Bewegung, Klimaschutz und Teamgeist. Im Rahmen der Initiative RadKULTUR fördert das Land die Teilnahme an der Aktion des Klima-Bündnis. Das Ziel: In Teams drei Wochen lang möglichst viel Fahrrad fahren und Kilometer sammeln – egal ob auf dem Weg zur Arbeit, zur Schule, zum Einkaufen oder in der Freizeit. Mitradeln lohnt sich insbesondere in diesem Jahr gleich dreifach: Wer für ein gemeinsames Ziel in die Pedale tritt, stärkt sowohl die Gemeinschaft als auch die eigene Gesundheit und schont dabei das Klima. Auch wird der Wettbewerb innerhalb der Kommune noch spannender. Ob Unternehmen oder Schule, Verwaltung oder Sportverein – Radelnde können ab diesem Jahr Unterteams etwa für verschiedene Abteilungen oder Schulklassen gründen und innerhalb des Hauptteams gegeneinander antreten. Wer nun Lust hat mitzufahren, meldet sich an unter www.stadtradeln.de/anmelden/.



Verkehrsminister Winfried Hermann MdL: „Der Aktionswettbewerb STADTRADELN schafft es jedes Jahr aufs Neue, dass viele Menschen in Baden-Württemberg gemeinsam Millionen von Kilometern im Alltag auf dem Fahrrad zurücklegen. Bereits seit 2008 spornt die Aktion Bürgerinnen und Bürger im Land dazu an, im Alltag mit dem Fahrrad unterwegs zu sein – ein guter Beitrag für eine umweltfreundliche Mobilitätskultur.“


Bereits zum 5. Mal nimmt der Landkreis beim STADTRADELN teil. Besonders erfreulich ist, dass sich Jahr für Jahr mehr Kreiskommunen beteiligen. „Der STADTRADELN-Wettbewerb ist auch in diesem Jahr ein fester Termin im Kalender unserer Kommune.

 
Mitmachen können alle, die im Landkreis Ludwigsburg wohnen oder arbeiten. Geradelte Kilometer können direkt nach der Fahrt, aber auch später noch gesammelt auf der Website eingegeben werden. Noch einfacher geht es in der App. Mit der kostenfreien STADTRADELN-App können Teilnehmerinnen und Teilnehmer die geradelten Strecken via GPS tracken und direkt ihrem Team und ihrer Kommune gutschreiben. In der Ergebnisübersicht ist auf einen Blick erkenntlich, wo das Team und die Kommune stehen. Im Team-Chat können sich die Mitglieder zu gemeinsamen Touren verabreden oder sich gegenseitig anfeuern.


Baden-Württemberg macht sich stark für eine moderne und nachhaltige Mobilität. Der Anteil des Radverkehrs im Mobilitätsmix soll dafür deutlich gesteigert werden. Die vom Verkehrsministerium Baden-Württemberg geförderte Initiative RadKULTUR ist bereits seit 2012 eine zentrale Maßnahme des Landes zur Unterstützung einer fahrradfreundlichen Mobilitätskultur. In enger Zusammenarbeit mit Kommunen und Unternehmen sowie mit der Unterstützung eines stetig wachsenden Partnernetzwerks, bietet die Initiative den Menschen positive Radfahr-Erlebnisse in ihrer individuellen Alltagsmobilität. So wird deutlich: Das Fahrrad ermöglicht es, im Alltag zeitgemäß und klimaschonend mobil zu sein. Mehr erfahren unter www.radkultur-bw.de
 

Wir freuen uns auf Ihre diesjährige Teilnahme beim Statdtradeln und wünschen allzeit gute Fahrt!


Im Blindflug durch die Stadt?

Eine kurze Unaufmerksamkeit im Straßenverkehr – und die Folgen können fatal sein. Augen auf die Straße! Das gilt für alle Verkehrsteilnehmer*innen.

Zwei Sekunden bei Tempo 50 aufs Handy geschaut, schon sind 28 Meter im Blickflug zurückgelegt. Lass dich nicht verleiten – Augen auf die Straße.
Jeder Achte tödliche Verkehrsunfall passierte 2021, weil ein Verkehrsteilnehmer abgelenkt war, meist durch die Nutzung eines Smartphones. Nicht nur Autofahrer, sondern auch Fußgänger und Radfahrer verursachen durch Ablenkung kritische Verkehrssituationen oder Unfälle und bringen sich und andere in Gefahr.

Daher Handy aus – Kopf an!

•    Fußgänger*in
o    YouTube-Link
o    Download

•    Autofahrer*in
o    YouTube-Link
o    Download


Mehr zur Verkehrssicherheitskampagne Vorsicht.Rücksicht.Umsicht findest du zudem unter: www.vorsicht-rücksicht-umsicht.de


Carsharing in Marbach

Carsharing erweitert das Mobilitätsangebot in Marbach und sorgt für mehr Flexibilität bei der Wahl des Verkehrsmittels. Es ist eine umweltfreundliche und günstige Alternative zum eigenen Auto. Wer heute ein Auto nutzen möchte, muss nicht unbedingt eines besitzen und die Fahrzeuggröße kann nach Bedarf gewählt werden.

Stadtmobil-Fahrzeuge am Bahnhof und im Hörnle

Foto: Matthias Laukenmann

In Marbach bietet stadtmobil drei Fahrzeuge am Bahnhof an. Neu dazugekommen ist die Station Hörnle Hochhaus. Es kann zwischen zwei Fahrzeugklassen gewählt werden. In der Tarifklasse B stehen am Bahnhof ein Opel Corsa und ein Toyota Yaris (Hybrid). In der Tarifklasse C ist, an gleicher Stelle, ein Toyota Corolla (Hybrid) verfügbar. Ein Opel Astra Kombi steht in Tarifklasse C am Hörnle Hochhaus.
Nach der Anmeldung und Validierung können Fahrzeuge per App, auf der Webseite oder telefonisch gebucht werden. Dabei reserviert man ein Auto seiner Wahl, holt es am Stellplatz ab und gibt es, nach der Fahrt, wieder an der Station zurück. Einzelheiten können dem Erklär-Film entnommen werden. Die Abrechnung erfolgt monatlich. Es wird nach gebuchter Zeit und gefahrenen Kilometern abgerechnet.
Weitere Informationen finden Sie auf stadtmobil Stuttgart.

Anträge & Formulare

 

 

 

 

Auf die Räder, fertig....LOS!

Die Appkürzung beim STADTRADELN

Mit der STADTRADELN-App bist du noch smarter unterwegs. Du trackst deine Strecken ganz einfach per GPS und die App schreibt die Kilometer deinem Team und deiner Kommune gut. In der Ergebnisübersicht siehst du auf einen Blick, wo dein Team und deine Kommune stehen und im Team-Chat können du und deine Teammitglieder euch zu gemeinsamen Touren verabreden oder euch gegenseitig anfeuern.

Übrigens: Indem du die App nutzt, verbesserst du ganz nebenbei die Radinfrastruktur vor deiner Haustür!

Die STADTRADELN-App für

Android und iOS

ANSPRECHPARTNER

Marcel Schwarz

Radbeauftragter
Stadtverwaltung Marbach am Neckar
Marktstraße 34
71672 Marbach am Neckar

Tel.: (07144) 102-249
FAX: (07144) 102-325

www.schillerstadt-marbach.de

marcel.schwarz@schillerstadt-marbach.de