Amtliche Bekanntmachung der Stadt Marbach am Neckar

Allgemeinverfügung der Stadt Marbach am Neckar über die häusliche Absonderung und weitere Maßnahmen von Personen, die mit dem Corona-Virus infiziert sind sowie deren Kontaktpersonen der Kategorie I zur Eindämmung und zum Schutz vor der Verbreitung des Corona-Virus.

...

Weiterlesen

Haushaltsreden aus der Gemeinderatssitzung vom 2. April

Hier können Sie die Reden zum Haushalt aus der Gemeinderatssitzung vom 2. April 2020 nachlesen:

 

>> Freie Wähler (pdf, 389 KB)

>> SPD (pdf, 82,1 KB)

>> B90/DIE GRÜNEN (pdf, 199 KB)

>> CDU (pdf, 233 KB)

>> PULS (pdf, 276 KB)


Gemeinderat

Aktuelles zu #marbachhilft

Liebe  Marbacherinnen und Marbacher,

es haben sich inzwischen 100 Corona-Paten in unserer Nachbarschaftshilfe angemeldet. Für Ihre Hilfsbereitschaft möchte ich Ihnen ganz herzlich danken, auch im Namen aller Beteiligten! Uns erreichen viele positive Rückmeldungen, die uns sehr freuen und die ich Ihnen nicht vorenthalten möchte. Daher haben wir bei einigen Absendern nachgefragt, ob wir ihre Stimmen zu #marbachhilft mit Ihnen teilen dürfen.
 
Es ist schön zu sehen, wie wir in Marbach nun mit vereinten Kräften versuchen, die Situation zu meistern. So hat zum Beispiel die Marbacher Zeitung eine Informationsseite zusammengestellt, auf der Sie die Einkaufsmöglichkeiten und aktuellen Öffnungszeiten der Geschäfte in Marbach und Umgebung finden. Bitte unterstützen Sie unsere lokalen Geschäfte auch weiterhin mit Ihrem Einkauf! Auch unser Spendenaufruf für die Marbacher Tafel hat bereits Gehör gefunden, wobei hier auch weiterhin dringend Unterstützung benötigt wird.
 
Auch bei der Landesregierung laufen die Hilfsmaßnahmen nun an, es wurde ein Soforthilfeprogramm für KMU beschlossen, für das bereits ab Mittwochabend Anträge gestellt werden können. Weiterführende Informationen können Sie dem Infokasten auf unserer Website entnehmen.
 
Ich bin sehr dankbar, dass der Zusammenhalt in unserer Stadt so gut funktioniert!
 
Kommen Sie gut durch die Zeit und bleiben Sie gesund!
 
Ihr Jan Trost
Bürgermeister


Der Krämermarkt am 30.04.2020 wurde abgesagt

Aufgrund der Corona-Pandemie wird der Krämermarkt am 30.04.2020 abgesagt. Der Krämermarkt am 30.07.2020 findet unter Vorbehalt statt.

Weiterlesen

Das Rathaus und die Verwaltungsstelle Rielingshausen sind ab Montag, 16. März bis auf Weiteres für den regulären Publikumsverkehr geschlossen.

Dies ist eine Maßnahme zum Schutz der Bevölkerung und um die Einsatzfähigkeit der Verwaltung zu gewährleisten.

 

Termine werden nur in unaufschiebbaren Fällen nach telefonischer Anmeldung vergeben! Anfragen können weiterhin per E-Mail gestellt werden. Die entsprechenden Ansprechpartner*innen mit Adressen und Telefonnummern finden Sie hier >

 

Die Stadtverwaltung Marbach am Neckar bittet um Verständnis!


Rathaus

Externe Personen dürfen aktuell nur noch bei unaufschiebbaren Angelegenheiten Termine im Rathaus wahrnehmen. Hierzu ist es ab sofort notwendig, dass vor Betreten des Rathauses ein

Anmeldeformular zum Gesundheitszustand (pdf, 58,5 KB) >

ausgefüllt und unterschrieben an zentrale@schillerstadt-marbach.de geschickt wird.


Sofern den Besuchern dieses Vorgehen nicht möglich ist, kann das Formular auch an der Zentrale handschriftlich ausgefüllt werden.


Anmelde
Formular

Telefonnummern bei Problemen und Konflikten zu Hause


Hilfe

Zur Eindämmung der Verbreitung von Covid-19 (Corona-Virus) bleiben alle Museen sowie das Deutsche Literaturarchiv Marbach bis auf Weiteres geschlossen.

Stadtführungen für Gruppen finden bis auf Weiteres nicht statt. Der Saisonbeginn der öffentlichen Stadtführungen an Sonntagen wird bis auf Weiteres verschoben.

Der Stadtinfoladen und das Rathaus bleiben bis auf Weiteres geschlossen.

Zudem sind Veranstaltungen bis auf Weiteres abgesagt. Bitte informieren Sie sich beim Veranstalter hinsichtlich der Bedingungen.

Gewerbliche Übernachtungsangebote dürfen nur zu notwendigen und ausdrücklich nicht zu touristischen Zwecken genutzt werden.

Schützen Sie sich und andere durch Ihr Verhalten und bleiben Sie gesund!

 

Das Technische Kulturdenkmal Ölmühle Jäger bleibt bis voraussichtlich Mitte Mai geschlossen.

 

Das Parkhotel Schillerhöhe bleibt ab sofort bis nach Ostern geschlossen.

 

Der Bürgerbus hat bis auf Weiteres seinen Betrieb eingestellt.


Tourismus

Kulturbetriebe und Vereine pausieren

Zur Eindämmung einer weiteren Verbreitung des Corona-Virus finden zunächst bis voraussichtlich 15.06.2020 keine öffentlichen kulturellen Veranstaltungen statt.

Weiterlesen

Praxis Dr. Strodtbeck wird Corona-Praxis in Marbach

Die Kassenärztliche Vereinigung Baden-Württemberg hat grünes Licht gegeben: Die Praxis Dr. Strodtbeck in Marbach wird offiziell als Corona-Schwerpunktpraxis ausgewiesen.

Weiterlesen

Dringende Bitte um Solidarität: Lebensmittelspenden für Tafel gesucht

Nachdem der Einzelhandel aufgrund der Vorratshaltung der Haushalte weniger Lebensmittelspenden übrig hat, gibt es einen Engpass bei der Versorgung von Bedürftigen.

Weiterlesen

Taschentücher in die schwarze Tonne

Die Abfallverwertungsgesellschaft des Landkreises Ludwigsburg mbH gibt aus gegebenem Anlass Hinweise (pdf, 109 KB) > zur richtigen Entsorgung von Hygieneabfällen, Taschentüchern, Papierküchentüchern.

Aktuell werden keine mobilen Schadstoffsammlungen mehr durchgeführt (Presseinformation vom 23.03.2020) (pdf, 122 KB) >

Allgemeines & Handlungsempfehlungen

Die mediale Berichterstattung über das Coronavirus, das seit Ende Dezember in China kursiert und mittlerweile auch in Deutschland angekommen ist, verunsichert viele Menschen. Um eine Weiterverbreitung in Deutschland und speziell in Baden-Württemberg zu verhindern, ist es wichtig, Fälle frühzeitig zu erkennen, sie zu isolieren und Hygienemaßnahmen konsequent einzuhalten.

Die wichtigsten Informationen kurz zusammengefasst:

Wie wird das neuartige Coronavirus übertragen?
Das neuartige Coronavirus ist von Mensch zu Mensch übertragbar. Es wurden auch Fälle bekannt, in denen sich Personen bei Betroffenen angesteckt haben, die nur unspezifische Symptome gezeigt hatten. Das neuartige Coronavirus verursacht in erster Linie respiratorische Erkrankungen. Es ist davon auszugehen, dass die Übertragung primär über Sekrete der Atemwege (Tröpfcheninfektion) erfolgt. Derzeit wird davon ausgegangen, dass die Inkubationszeit bis zu 14 Tagen beträgt.

 
Wie kann man sich vor einer Ansteckung schützen?

Wie Influenza und andere akute Atemwegsinfektionen schützen Husten- und Nies-Etikette (in die Ellenbeuge/ ins Taschentuch), gute Händehygiene sowie Abstand zu Erkrankten (ca. 1 bis 2 Meter) auch vor einer Übertragung des neuen Coronavirus. Diese Maßnahmen sind in Anbetracht der Grippewelle aber überall und jederzeit angeraten.

 

Sie leiden unter Husten und Fieber und sind besorgt am Coronavirus erkrankt zu sein?

Dann bleiben Sie zu Hause und nehmen Sie vorab telefonisch Kontakt mit Ihrer Hausarztpraxis auf, dort wird man Ihnen mitteilen, wie es weitergeht.

 

Sie hatten persönlichen Kontakt mit einem Patienten oder hielten sich vor kurzen in einem ausgewiesenen Risikogebiet auf?

Dann gelten folgende Handlungsanweisungen:

- Personen, die (unabhängig von einer Reise) einen persönlichen Kontakt zu einem Patienten hatten, bei dem das Coronavirus im Labor nachgewiesen wurde, sollten sich unverzüglich und unabhängig von Symptomen an ihr zuständiges Gesundheitsamt wenden.

- Personen, die sich in den letzten 14 Tagen in einem vom Robert-Koch-Institut ausgewiesenen Risikogebiet aufgehalten haben, müssen - unabhängig von Symptomen - unnötige Kontakte vermeiden und vorsorglich 14 Tage zu Hause bleiben. Dies gilt auch für Mitarbeitende. Beim Auftreten von akuten respiratorischen Symptomen (Atemwegsbeschwerden) sollten sie die Husten- und Niesetikette sowie eine gute Händehygiene beachten und, nach telefonischer Voranmeldung mit Hinweis auf die Reise, einen Arzt aufsuchen.

- Für Reisende aus Regionen, in denen Coronafälle vorkommen, die aber keine Risikogebiete sind, gilt: Wenn sie innerhalb von 14 Tagen nach Rückreise Fieber, Husten oder Atemnot entwickeln, sollten sie - nach telefonischer Anmeldung und mit Hinweis auf die Reise - einen Arzt aufsuchen. Zudem sollten sie unnötige Kontakte vermeiden, nach Möglichkeit zu Hause bleiben, die Husten- und Niesetikette sowie eine gute Händehygiene beachten.

- Für alle Flugreisende aus China gilt seit dem 15. Februar 2020 ein besonderes Verfahren. Unter anderem werden sie befragt, ob sie Kontakt mit Coronavirus-lnfizierten hatten oder sich im Infektionsgebiet aufgehalten haben. Personen an Bord, die offensichtlich krank sind oder eine ansteckende Krankheit haben könnten, müssen gemeldet werden.

 

Informationsblätter

Allgemeine Informationen des Kultusministeriums Baden-Württemberg (pdf, 192 KB) >

Schreiben an Kommunen des Landkreises Ludwigsburgs - Vorgehen bei Verdachtsfälle (pdf, 419 KB) >

Allgemeine Informationen und Hygiene-Hinweise FSG Marbach (pdf, 92 KB) >

Informationsschreiben für Kinderbetreuungseinrichtungen und Schulen des Kultusministeriums Baden- Württemberg (pdf, 171 KB) >

Informationen zur Meldepflicht des Landkreises Ludwigsburg (pdf, 216 KB) >

Informationen der B·A·D Gesundheitsvorsorge und Sicherheitstechnik GmbH (pdf, 230 KB) >

- Kontaktdaten der Gesundheitsämter in Baden-Württemberg (pdf, 198 KB) >

 

Internetseiten

- Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung >

Landkreis Ludwigsburg >

Gesundheitsamt beim Landkreis Ludwigsburg >

Landesgesundheitsamt BW >

Kultusministerium Baden-Württemberg >

Robert Koch Institut >

Corona-Nachbarschaftshilfe in Marbach

Die Stadt Marbach hat im Zuge der Corona-Krise eine Nachbarschaftshilfe für ältere und hilfsbedürftige Menschen eingerichtet, die auf Unterstützung angewiesen sind.

Die Stadt koordiniert ab sofort und bis auf weiteres Hilfe für hilfsbedürftige Bürgerinnen und Bürger, die dringende Unterstützung im Alltag brauchen.

  •  Brauchen Sie einen Helfer, der für Sie dringend notwendige Einkäufe erledigt?
  •  Brauchen Sie einen Helfer, der Ihren Hund ausführt?
  •  Brauchen Sie Hilfe anderer Art?

Dann wenden Sie sich an die Nachbarschaftshilfe-Hotline der Stadt Marbach

07144/17125

nachbarschaftshilfe-corona@schillerstadt-marbach.de

Montag bis Freitag von 10 - 12 Uhr und 14 - 17 Uhr

Kennen Sie jemanden, der Hife benötigt? Dann geben Sie bitte diesen Flyer weiter!

 

Helfer gesucht!

Freiwillige, die sich als Corona-Paten einbringen möchten, können sich hier registrieren >


#marbachhilft

Einkaufen in Marbach

Einen Überblick über alle Geschäfte und Gastronomiebetriebe, die im Raum Marbach noch geöffnet haben, finden Sie hier >

Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie den lokalen Handel unterstützen.


#marbachhilft

Soforthilfeprogramm für Kleine und Mittelständische Unternehmen

Die Landesregierung hat ein Soforthilfeprogramm zur Absicherung der wirtschaftliche Existenz von kleinen Unternehmen, Soloselbstständige, Sozialunternehmen und Angehörige von freien Berufen beschlossen. Die Förderung erfolgt im Rahmen eines einmaligen, nicht rückzahlbaren Zuschusses, zunächst für drei Monate in Höhe von bis zu

  • 9.000 EUR für Soloselbstständige und Unternehmen mit bis zu 5 Beschäftigten
  • 15.000 EUR für Unternehmen mit bis zu 10 Beschäftigten
  • 30.000 EUR für Unternehmen mit bis zu 50 Beschäftigten

Anträge (pdf, 213 KB) > können über das zentrale Landesportal www.bw-soforthilfe.de online hochgeladen werden.

 

Die IHK Region Stuttgart hat einen Leitfaden > entwickelt, der Schritt für Schritt den Prozess der Antragsstellung erläutert. Darüberhinaus stehen Beratungsteams unter der zentralen Hotmail corona-hilfe@stuttgart.ihk.de oder Hotline 0711/2005-1677 mit Rat und Tat zur Verfügung.

  

Weiterführende Informationen finden Sie auf der Website des Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau >, der IHK Region Stuttgart (auch für Nichtmitglieder) > und der Handwerkskammer Region Stuttgart >


corona
soforthilfebw

Corona-Telefon-Paten in Marbach

Ohne soziale Kontakte, aber doch nicht alleine? Die Stadt Marbach möchte ihren Bürgerinnen und Bürgern die Möglichkeit geben, sich telefonisch zu vernetzen.
Helfer gesucht! telefon-paten Freiwillige, die sich als Telefon-Paten einbringen möchten, können sich hier registrieren >
Wenn Sie sich über einen gelegentlichen Anruf von Ihrem Telefon-Paten freuen würden, können Sie sich gerne
Montag bis Freitag von 10 - 12 Uhr und 14 - 17 Uhr
unter 07144/17125 melden.
Das Stadtbücherei-Team stellt dann den telefonischen Erstkontakt her.


#marbachhilft

Stellen- und Ausbildungsangebote

Abschlagszahlung auf Wasser- und Abwassergebühren

Der 1. Teilbetrag ist am 31. März 2020 zur Zahlung fällig.

Weiterlesen

Geoinformationssystem des Landkreises ist online

Das Landratsamt Ludwigsburg hat für insgesamt 31 Kommunen die Bebauungspläne digitalisiert. Von 18 Kommunen stehen diese Bebauungspläne auf der Homepage des Landratsamtes für alle Bürgerinnen und Bürger sichtbar zur Verfügung.

Mit Blick auf die bevorstehende gesetzliche...

Weiterlesen

Newsletter

Hier können Sie den Newsletter der Stadt Marbach am Neckar abonnieren >


SCHILLER
POST